Nostalgie fördert das Wohlbefinden!

Oldies, Chansons, Canzoni, Hits und Popklassiker von 1920-1970, das weckt Sehnsucht, Lust und Freude, fein gewürzt und à la carte präsentiert. Der Sänger und Unterhalter Gustav Thüring bewegt das Publikum in tänzerischer Manier mit seinem Wiener Blut, Schweizer Herz und Basler Geist. Wunderschöne Melodien, witzige Worte - na bitte, meine Dame und mein Herr, Musik kennt keine Grenzen.
Unvergessliche Melodien wie der kleine grüne Kaktus, Veronika der Lenz ist, Wien nur du allein, Wenn die Elisabeth, In der kleinen Konditorei, Aber bitte mit Sahne, Wunderbar, C'est si bon, L'important c'est la rose, Marina, Parlami d'amore, Moon River, Besame, Jingle Bells - auch bekannte Melodien mit neuen Texten uff baseldytsch wie dr Basler Gigolo, s'Clärli am Claraplatz, Roti Lippe söll me küsse, Strangers in dr Nacht - dazu Geschichten und Poesie über Basel mit etwas Fasnachtsduft.  

Wer dachte früher, dass Mozart, Strauss, Sinatra, Beatles im 21. Jahrhundert weiterhin so populär sind? Nostalgie ist mehr, als nur Altes aufleben lassen, denn Nostalgie verbindet persönliche Erinnerungen mit unserem heutigen Leben. So entsteht ein neues Lebensgefühl. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit sind Leidenschaft und Begeisterung von grösster Wichtigkeit, so können angenehme Erinnerungen aufleben. Das ist Gold wert!